Dieses ist ein Forum für ALLE Einwohner Larhgos.
Weitere Infos zum Königreich Larhgo siehe unter "Mehr..."

Noch und ; bis zum Yorkfeuer 2017.
In-time befinden wir uns im Jahre 24 n.Y.

#1

Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 28.02.2008 22:45
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Zur Kenntnisnahme all jener, die ein Messer als Eßwerkzeug am Gürtel führen.



Sehr geehrte Kunden,
wie Sie bestimmt aus der Presse erfahren haben, wurde am Freitag den 22.02.08 vom
Bundestag eine Änderung zum Waffengesetz verabschiedet. Diese wird in Kürze dem Bundesrat
ebenfalls zur Abstimmung vorgelegt und wohl auch verabschiedet werden. Das Gesetz soll
voraussichtlich zum 1.April 2008 in Kraft treten.
(...)
Der genaue Wortlaut des Gesetztes lautet in Auszügen wie folgt:
Es ist verboten
- Hieb- und Stoßwaffen oder
- Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandtaschenmesser) oder feststehende Messer
mit einer Klingenlänge über 12 cm zu führen.

Dieser Absatz gilt nicht
1. für die Verwendung bei Foto-, Film oder Fernsehaufnahmen oder Theateraufführungen
2. für den Transport in einem verschlossenen Behältnis,
3. für das Führen der Gegenstände nach Abs. 1 Nr. 2 und 3, sofern ein berechtigtes Interesse
vorliegt.

Ein berechtigtes Interesse liegt insbesondere vor, wenn das Führen der Gegenständen im
Zusammenhang mit der Berufsausübung erfolgt, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem
allgemein anerkannten Zweck dient.

Das bedeutet im Klartext:
Die aktuelle Änderung im Waffengesetz bezieht sich allein auf das zugriffsbereite Tragen in
der Öffentlichkeit.
Für die Praxis bedeutet das, dass man Messer, die dann unter das Verbot fallen, sehr wohl führen
darf. Man muss nur einen Grund dafür angeben können. Unter Umständen reicht hier schon z.B.
der Hinweis auf das Hobby Messersammeln. In jedem Falle bleibt das Führen beim Wandern,
zum Picknick, Campen oder ähnlichen Freizeitbeschäftigungen nach wie vor erlaubt.
Bitte lassen Sie sich nicht von der ungenauen und oft unzureichenden Berichterstattung in den
Medien verunsichern. Es geistern naturgemäß viele Halb- oder sogar Falschinformationen durch
die Medienlandschaft.
Zudem ist das Gesetz erst mit passieren des Bundesrats beschlossene Sache, es könnten sich
auch noch Änderungen der aktuellen Fassung ergeben.
Dass das Gesetz in dieser Form nicht sehr hilfreich sein wird, den gewünschten Effekt zu
erreichen (Eindämmung der Jugendkriminalität), und jeden Messerliebhaber erst einmal unter
Generalverdacht stellt ist klar. Hier wird eindeutig mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
Wir sind hier zusammen mit den Verbänden und der Fachpresse weiterhin bemüht, die Politik
dahingehend aufzuklären, um eine Änderung in vorliegender Form zu verhindern.
Sollten in diesem Zusammenhang noch weitere Fragen auftreten, so werden wir gerne im
Rahmen unserer Kenntnisse und Möglichkeiten versuchen diese zu klären.

Durch das neue Gesetz wird der Verkauf und der Besitz nicht betroffen sein!
Sie als Händler dürfen alles weiterhin wie gehabt, verkaufen.
Ihr Kunde darf auch alles weiterhin wie gehabt erwerben, besitzen, nach Hause
tragen und sein Hobby damit ausüben.


Zusätzlicher Hinweis : Teleskopschlagstöcke usw. aus dem Auto nehmen. Bokken usw. nicht mehr im Auto herumfahren.



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#2

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 29.02.2008 20:37
von Johann • Werftmeister | 173 Beiträge

Ich denke mal das die Essmesser die wir haben und benutzen wohl kein Problem darstellen.

Ich musste aber erstmal mein Kampfmesser von der Bundeswehr aus dem Auto nehmen. feststehende Klinge mit 14 cm *g*


nach oben springen

#3

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 02.03.2008 00:17
von Goras • Ritter | 182 Beiträge

Frag mal ne Frau, ob diese 2 cm sooo einen Unterschied machen- ich dachte immer, es käme auf die Technik an ? :-))


__________________________________________________
Ein Zwerg zu sein heisst stark zu sein- ein Zwerg zu sein heisst weise zu sein. Und wenn ich nicht gleich mein Bier kriege, zeig ich dir, auf welche Weise ich dir ganz stark in den Hintern trete!
nach oben springen

#4

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 02.03.2008 11:13
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Auf die Technik kommt es nur bei denen, die einen kurzen haben.

Ich meine natürlich einen kurzen Dolch.



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#5

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 03.03.2008 13:11
von Romanus • Wikinger | 15 Beiträge

Was Du so alles Dolch nennst

Aber mal ganz im Ernst jetzt, sollte ein Scherge des Sherrifs das mal komisch auslegen biste prompt deiner ganze Habe beraubt. Dann krieg den Schrott mal wieder, viel Spaß.


Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur
nach oben springen

#6

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 04.03.2008 21:20
von Henny • Priesterin Menea / Orga | 368 Beiträge

Tja - Theater, berechtigtes Interesse, Brauchtumspflege, Sport, allgemein anerkannter Zweck (das Brot schneiden)... passt doch! Da soll uns mal einer dumm kommen.


------

Du bist jetzt einer von uns. Mit Würde hat das nicht das geringste zu tun. (IceAge)

nach oben springen

#7

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 05.03.2008 18:21
von Johann • Werftmeister | 173 Beiträge

Ich glaub die Polizei guckt schon etwas schräg wenn du mit einem 30 cm Kampfmesser dein Brot schneidest ;)


nach oben springen

#8

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 06.03.2008 12:59
von Romanus • Wikinger | 15 Beiträge

Ich glaube, die Purzilei guckt noch viel blöder wenn Du dafür ein Kurzschwert nimmst.


Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur
nach oben springen

#9

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 25.03.2008 11:12
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Neuste Infos zum WaffG ab 01.04.2008. Man beachte die Hieb- und Stoßwaffen (Schwerter) und Messer :


8 . Verbot des Führens von Anscheinswaffen - § 42 a WaffG
Es ist verboten
1. Anscheinswaffen,
2. Hieb- und Stoßwaffen nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 1.1
3. Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende
Messer mit der Klingenlänge über 12 cm
zu führen.
Anscheinswaffen sind
a) Schusswaffen, die ihrer äußeren Form nach im Gesamterscheinungsbild
Anschein von Feuerwaffen (Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 Nr.
hervorrufen und bei denen zum Antrieb der Geschosse keine heißen
verwendet werden,
b) Nachbildungen von Schusswaffen mit dem Aussehen von Schusswaffen
Nummer 1 oder
c) unbrauchbar gemachte Schusswaffen mit dem Aussehen von Schusswaffen
nach Nummer 1.
Ausgenommen sind solche Gegenstände, die erkennbar nach ihrem Gesamterscheinungsbild
zum Spiel (z.B. Zündblättchenrevolver) oder für Brauchtumsveranstaltungen
bestimmt sind (z.B. Karneval, Schützenfestumzüge) oder die Teil einer kulturhistorische
bedeutsamen Sammlung im Sinne des § 17 sind oder werden sollen
Schusswaffen, für die gemäß § 10 Abs. 4 eine Erlaubnis zum Führen erforderlich
(z.B. Gas- und Signalwaffen, Druckluft- und Druckgaswaffen).

Das Führverbot gilt nicht
a) für die Verwendung bei Foto, Film oder Fernsehaufnahmen oder Theateraufführungen,
b) für den Transport in einem verschlossenem Behältnis (z.B. eingeschweißte
Verpackung, Aktenkoffer mit Schloss),
c) bei Hieb- und Stoßwaffen sowie Einhandmesser und den feststehenden
Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm, soweit ein berechtigtes Interesse
vorliegt.
Ein berechtigtes Interesse liegt immer dann vor, wenn das Führen der Gegenstände
im Zusammenhang mit der Berufsausübung erfolgt, der Brauchtumspflege,
dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck dient, somit
ein sozialadäquater Gebrauch vorliegt.

Ein Verstoß gegen das Führverbot stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einer
Geldbuße bis zu 10.000,- € geahndet werden.


Für LARP-Waffen gilt das alles nicht, wohl aber für das Messer am Gürtel, wenn die Klinge länger als 12 cm ist (gottseidank, das sollte ursprünglich für jedes feste Messer, auch kurze, gelten). Man beachte die Transportvorschrift VERschlossenes Behältnis, das gilt dann auch für Schwerter. Die Anfahrt zum Markt ist nämlich kein berechtigtes Intresse.



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#10

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 25.03.2008 12:42
von Romanus • Wikinger | 15 Beiträge

Ob das für Larpwaffen nicht gilt will ich lieber mal nicht unterschreiben. Man könnte diese nämlich unter Anscheinwaffen laufen lassen und somit gilt das auch für diese. Wenn ich mir das aber so angucken dann dürften demnächst auch die Steppkes Cowboy und Indianer nur noch mit Holzstöckhen spielen. Denn auch ein Spielzeugrevolver sieht häufig aus wie ein echter. Ich hatte als Kind selber so einen. Aber mal ehrlich, was soll der Quatsch mit den Schwertern? Wer überfällt denn eine Bank mit einem Schwert?


Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur
nach oben springen

#11

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 25.03.2008 13:19
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Frage nicht nach Sinn und verstand - den gab es bei Novellen des WaffG noch nie, da ging es immer nur um Quote in den Medien.



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#12

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 02.06.2008 09:54
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Na also, geht doch. :)


Dateianlage:


Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#13

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 03.06.2008 14:27
von Mikhael • Quintaner | 13 Beiträge

Es gab im letzten/vorletzten Jahr einen Mord in Bremen, bei dem ein Schwert die Tatwaffe war, das in einem Kofferraum transportiert wurde. War ein Streit unter jungen Erwachsenen, der dann ausuferte. So viel zu Quatsch und Banküberfällen. Leider passiert mit den Dingern wirklich was.

nach oben springen

#14

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 03.06.2008 15:15
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Und wieviel ist mit völlig legalen Baseballschlägern, Küchenmessern und Schraubenziehern passiert ?



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#15

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 04.06.2008 02:34
von Elias • Medicus der Quintaner | 41 Beiträge
naja, wenn du versuchst so zu argumentieren:
wieviele besitzer von "Baseballschlägern, Küchenmessern und Schraubenziehern" haben auch ein schwert?
und noch anders gefragt:
wieviele der baseballschlägerküchenmesserschraubenziehermörder hätten in der tötungssituation ein schwert zu hand gehabt? bzw. was wäre passiert wenn sie eines zu hand gehabt hätten?

ich will keinesfalls behaupten, dass besitzer von schwertern eine erhöhte bereitschaft zur tötlichen gewalt hätten.
ich finde lediglich deine argumentation ziemlich banane und bin eh grad in stänkerlaune

nerdsblogthenet.com - LARP, Pen & Paper, Filme, Serien, Spiele, Bücher und noch vieles mehr!
zuletzt bearbeitet 04.06.2008 02:36 | nach oben springen

#16

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 04.06.2008 08:33
von Goras • Ritter | 182 Beiträge

Waffen töten keine Menschen- Menschen töten Menschen.

Wie gut, dass ich keiner bin :-))


__________________________________________________
Ein Zwerg zu sein heisst stark zu sein- ein Zwerg zu sein heisst weise zu sein. Und wenn ich nicht gleich mein Bier kriege, zeig ich dir, auf welche Weise ich dir ganz stark in den Hintern trete!
nach oben springen

#17

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 04.06.2008 09:30
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Da ich seit über 10 Jahren im (Blank)Waffenhalndel tätig bin, hab ich mein Ohr natürlich ein bischen am Draht. Mir sind (Deinen Vorfall mitgerechnet) genau drei Tätlichkeiten mit Schwertern bekannt. Was das prozentual auf alle deutschen Schwertbesitzer ist, muß geradezu lächerlich gering sein. Da passiert sogar mit legal besessenen Schusswaffen mehr, und selbst der Prozentsatz ist keiner, weil er im Promillebereich liegt. :)

Und eine Stänkerlaune macht die Argumente auch nicht wirksamer.



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#18

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 04.06.2008 16:16
von Elias • Medicus der Quintaner | 41 Beiträge

demnach ist jemand der ein küchenmesser besitzt als gefährlicher einzustufen als jemand der ein schwert besitzt?
ich bin mir sicher, auf die gesamtzahl der deutschen küchenmesserbesitzer gerechnet sich die prozentzahlen ebenfalls im promillebereich bewegen.

und auch wenn ich nicht seit über 10 jahren im (küchen-)messerhandel tätig bin,
stelle einfach mal folgende these auf:

der anteil an mit schwertern verübten gewalttaten / die gesamtzahl der schwertbesitzer

ist ungefähr gleich

der anteil der mit küchenmessern verübten gewalttaten / die gesamtzahl der küchenmesserbesitzer
---
und ich behaupte weiterhin: ob jemand ein schwert, ein küchenmesser oder eine gestreifte oliv/rosa krawatte
besitzt sagt herzlich wenig über sein gewaltpotential aus.
(wobei ich mir bei den krawattenbesitzern nicht sicher bin, die sind mir unheimlich)


nerdsblogthenet.com - LARP, Pen & Paper, Filme, Serien, Spiele, Bücher und noch vieles mehr!
nach oben springen

#19

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 04.06.2008 17:22
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Jetzt wird es albern, darauf gehe ich nicht mal mehr ein.



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#20

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 04.06.2008 19:48
von Elias • Medicus der Quintaner | 41 Beiträge

dann sind wir uns also einig, dass wir die argumentation des jeweils anderen für ziemlich beknackt halten?

damit kann ich leben.

agree to disagree

[allerdings möchte ich noch einmal betonen, dass ich durchaus der meinug bin, dass beim waffengesetz einiges zu verbessern wäre und zumindest in diesem punkt mit dir konform gehe]


nerdsblogthenet.com - LARP, Pen & Paper, Filme, Serien, Spiele, Bücher und noch vieles mehr!
nach oben springen

#21

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 06.08.2008 09:20
von Saja • Reisende | 5 Beiträge

Mal eine vielleicht blöde Frage:

Wie sieht es nun eigentlich mit Schaukampf-Waffen/-Schwertern aus?

Darf man die auf Veranstaltungen u. ä. noch bei sich führen, oder muss man dann auch mit einer Strafe rechnen?

Liebe Grüße

Ela


Grüße von
Saja
________________________________________________

Reisen....viel reisen und alles mögliche entdecken und erleben.
nach oben springen

#22

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 06.08.2008 10:52
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Man darf. Es SIND Waffen, aber das Führen ist in diesem Zusammenhang "sozialadäquat".



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#23

RE: Das neue Affengesetz

in Verwaltungsbaracke - Verwaltungstechnisches und Organisatorisches 07.08.2008 11:53
von Saja • Reisende | 5 Beiträge

...oh mann..."sozialadäquat"... Ja, machmal liebe ich es, in Deutschland geboren zu sein...

Lieben dank für die Auskunft. Wenigstens kann ich beruhigt mein Schaukampf-Schwert weiter tragen. Gut zu wissen.


Grüße von
Saja
________________________________________________

Reisen....viel reisen und alles mögliche entdecken und erleben.
nach oben springen


Aufrufe seit dem 04. Februar 2008


Besucher
0 Einwohner und 2 Streuner sind anwesend:

Wir begrüßen unseren neuesten Einwohner: Tovin
Forum Statistiken
Das Forum hat 283 Themen und 2485 Beiträge.

Heute waren bis jetzt schon 2 Einwohner zu Besuch:
Lars B., Moha
Besucherrekord: 72 Edle und Bauern gleichzeitig anwesend (28.10.2012 19:54).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor