Dieses ist ein Forum für ALLE Einwohner Larhgos.
Weitere Infos zum Königreich Larhgo siehe unter "Mehr..."

Noch und ; bis zum Yorkfeuer 2017.
In-time befinden wir uns im Jahre 24 n.Y.

#1

Überfälle im LARP und Konsequenzen

in Der OT-Bereich 18.04.2012 12:24
von Fingal Thorwinson • 131 Beiträge

Moin,

da ich auch gerne mal einen Räuber/Dieb/Plünderer spielen möchte, habe ich eine Frage an euch: Wenn ihr überfallen werdet und den Angreifer erkennt, dieser aber OT euren Charakter nicht töten möchte (wegen Mühe/Kosten/etc), wie reagier ihr im Nachhinein: Ist eurer Charakter eventuell traumatisiert und verdrängt den Vorfall (Dieb wird später nicht erkannt), erkennt ihr den Angreifer IT später wieder?

Ich sehe das Problem darin dass ich für einen minimalen IT Erfolg nicht OT ein Spielkonzept ruinieren möchte. Natürlich muss ich als IT-Straftäter mit Konsequenzen rechnen, aber irhendwo sehe ich auch ein Ungleichgewicht, wenn aus OT-Rücksicht ein Nachteil entspringt...

Wie sind eure Meinungen dazu?

mfg

Patrick

nach oben springen

#2

RE: Überfälle im LARP und Konsequenzen

in Der OT-Bereich 18.04.2012 12:42
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

In Larhgo gil die Opferregel - Du kannst also niemanden umbringen, der nicht sterben möchte.
Da Du Dich also mit Deinem Character anschließend nicht mehr im Lager blicken lassen kannst, wird das für Dich ein langweiliger Con.

Außerdem: Larhgoten reisen doch fast immer nur in Gruppen, das müßte also schon ein Räuber mit Suizidgelüsten sein.



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#3

RE: Überfälle im LARP und Konsequenzen

in Der OT-Bereich 18.04.2012 13:52
von Goras • Ritter | 182 Beiträge

Üblicherweise ist der Räuber ein NSC-Konzept. Schließ dich doch einfach mit ner Orga kurz und frag nach so einer Rolle!
Ansonsten hab ich persönlich ein leichtes Problem mit Leuten, die offensiv auf Konflikt spielen, denn auch für diejenigen gilt die Opferregel- d.h. man kann sie eben nicht einfach zu Zwangsarbeit/Pranger/Tod verurteilen. Und in Larhgo wars bisher nicht üblich, PvP- cons zu machen (zumindest hab ich noch keine erlebt, die Bürgerkriegscons waren vor meiner Zeit).


__________________________________________________
Ein Zwerg zu sein heisst stark zu sein- ein Zwerg zu sein heisst weise zu sein. Und wenn ich nicht gleich mein Bier kriege, zeig ich dir, auf welche Weise ich dir ganz stark in den Hintern trete!
zuletzt bearbeitet 18.04.2012 13:55 | nach oben springen

#4

RE: Überfälle im LARP und Konsequenzen

in Der OT-Bereich 18.04.2012 16:53
von Elias • Medicus der Quintaner | 41 Beiträge

Eine generelle Antwort kann ich da schwer geben. Insgesamt hängt das stark von der Situation ab. Hier ein paar Beispiele und mögliche Konsequenzen:

Beispiel 1: Samstag Nacht, halb 5, ich im Nachthemd, auf dem Weg zum Klo sticht mich einer nieder und fängt an mich (im Nachthemd) zu durchsuchen.
Reaktion: Irgendwas zwischen "Alter, lass mich in Ruhe" und "Gleich klatscht es, aber keinen Beifall". Sprich: Aufgrund von OT Umständen keine weitere Reaktion möglich/sinnvoll. Das ganze kann ignoriert werden. (So erlebt, damals 2001 auf einem DragonSys Larp bei Göttingen)

Beispiel 2: Ich werde tagsüber im Wald von einer oder mehreren Gestalten um mein hab und Gut erleichtert. Diese sind gut zu erkennen, haben ihre normale Kleidung an und zeigen ihre Gesichter. Anschließend lassen sie mich laufen. oder stechen mich ab. Empfinde ich das ganze als Sterbenswürdige Aktion gemäß Opferregel oder sieht das Regelwerk an dieser Stelle den Charaktertod vor, dann wars das für mich. Sollte ich jedoch überleben so könnte ich sie (ggfs. nach einer längeren, verletzungsbedingten Zeit - in der die Räuber dann auch noch auf mein Überleben reagieren könnten) identifizieren, überlege mir aber (abhängig vom Charakter) ob ich damit zur Obrigkeit laufe, versuche mich zu rächen/die Räuber zu erpressen oder schlicht und ergreifend meine Klappe halte.

Beispiel 3: Wie Beispiel 3, jedoch machen die Räuber Anstalten ihre Identität zu verbergen und sind darin auch halbwegs überzeugend. Überzeugend wäre zum Beispiel: Kleidung gewechselt, Gesichter vermummt, sprechen sich nicht gegenseitig mit Namen an (ja, habe ich schonmal erlebt) und haben keine besonders auffällige Ausrüstung bei sich. Hier würde ich (das Überleben der Situation mal Vorausgesetzt) zwar versuchen die Räuber dingfest zu machen, würde daran aber (sofern sie sich nicht irgendwie noch selbst verraten) wohl scheitern. Um das mal in DKWD(D)K zu sagen: Ihre Darstellung einer verschleierten Identität wäre für mich überzeugend und daher für mich Teil der Realität meines Charakters geworden.

Klar soweit?


nerdsblogthenet.com - LARP, Pen & Paper, Filme, Serien, Spiele, Bücher und noch vieles mehr!
nach oben springen

#5

RE: Überfälle im LARP und Konsequenzen

in Der OT-Bereich 18.04.2012 20:15
von Henny • Priesterin Menea / Orga | 368 Beiträge

Was soll man dazu noch groß sagen, ist irgendwie schon alles gesagt.

Ein Räuber ist ein guter NSC, unter SCs funktioniert diese Art von Kontra-Spiel nicht wirklich (Ausnahmen sind z.B. ganze Gruppen, so wie im Bürgerkrieg oder einzelne, die sich für Duelle und Kneipenschlägerein absprechen) und ist eher sehr destruktives Spiel. Wir spielen hier miteinander!

Und man kann nicht erwarten, andere Charaktere ohne Konsequenzen zu überfallen und daß diese dann die Identität des Angreifers vergessen, damit der räuber-Spieler mit seiner Aktion durchkommt. Wenn jemand einen anderen überfällt und erkannt wird, dann hat er eben Pech. Wer einen Räuber spielt, muss damit leben, daß er erwischt wird und mit den Konsequenzen zu rechnen hat. Und es wird ein sehr einsames Spiel, da man dauernd untertauchen muss.


------

Du bist jetzt einer von uns. Mit Würde hat das nicht das geringste zu tun. (IceAge)

nach oben springen

#6

RE: Überfälle im LARP und Konsequenzen

in Der OT-Bereich 18.04.2012 20:54
von Fingal Thorwinson • 131 Beiträge

Erstmal danke alle für die zahlreichen Antworten. Nun werde ich mal sehen, was ich künftig tun werde und ob überhaupt...

Patrick

nach oben springen


Aufrufe seit dem 04. Februar 2008


Besucher
0 Einwohner und 1 Streuner sind anwesend:

Wir begrüßen unseren neuesten Einwohner: Tovin
Forum Statistiken
Das Forum hat 283 Themen und 2485 Beiträge.

Heute waren bis jetzt schon 0 Einwohner zu Besuch:

Besucherrekord: 72 Edle und Bauern gleichzeitig anwesend (28.10.2012 19:54).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor