Dieses ist ein Forum für ALLE Einwohner Larhgos.
Weitere Infos zum Königreich Larhgo siehe unter "Mehr..."

Noch und ; bis zum Yorkfeuer 2017.
In-time befinden wir uns im Jahre 24 n.Y.

#1

Mal die olle Landkarte rauskram

in Archiv 09.01.2008 07:10
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Ich habe gerade den alten Reisführer durchgesehen und kann eigentlich nur jedem raten, das auch mal zu tun. Da stehen doch viele höchst interessante Dinge drin, von denen ich vorher nichts wußte. Die Wolfsschlucht habe ich beispielsweise bislang immer völlig übersehen.

Ich habe aber noch eine ganze Reihe Fragen zur Geografie. Bislang mußte ich mich ja nie selber durchfragen, sondern bin in aller Regel einfach dem Grafen gefolgt. Wenn ich mal alleine los muß, sollte ich aber meinen Weg ja auch mal selber finden können.

In welcher Richtung liegt denn Daasdorf/Wintermoor/Wüstenhöfen ? Es liegt eine Tagesreise weit weg von Ludwigstein, und das in etwa in der Gegenrichtung von Mühlenmoor - aber in welcher Richtung ? Das wäre ja nicht ganz unwichtig, wenn Händler ihre Route festlegen. ;)
Und in welcher Richtung ist dann Moorende ? Das ist ja wiederum etwa eineinhalb bis zwei Tage von Daasdorf weg.

*mal über die ungenauen Karten schimpf*

Wo genau ist der "große Fluss Wehra" und wie groß ist der ? Kommt man da nur mit einem Ruderboot hinauf oder kann man Ludwigstein womöglich auch mit kleineren Kähnen erreichen ? Auch das eine wichtige Frage für den Handel. Außerdem laufe ich nicht gern. :)



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#2

RE: Mal die olle Landkarte rauskram

in Archiv 09.01.2008 15:56
von Henny • Priesterin Menea / Orga | 369 Beiträge

Das mit den ungenauen Karten ist so eine Sache, das ist nämlich so gewollt.

Wir hatten auf dem LaberCon vor einiger Zeit nämlich nochmal bestätigt, was vor lnger Zeit festgelegt wurde, daß wir eigentlich keine allzugenaue Karte von Larhgo haben wollen.
Eine detailliert festgelegte Spielwelt, wie sie beispielsweise bei DSA vorkommt, schränkt den Spieler zu sehr ein.
Wir wollen die weißen Flecken haben, so passt immer nochmal eine Ortschaft hin, die eigentlich schon immer da war, nur noch keiner insofern registrierte, als daß sie nicht wichtig genug war.
Wie das von uns geschaffene Moorende und das Mühlenmoor zum Beispiel, das war ja IT schon immer da, hat nur seit Lorjaks Krönung an Wichtigkeit gewonnen, so daß es plötzlich jeder kannte. Wäre da eine zu genaue Karte gewesen, hätte man das schlecht da einpassen können.
Weiße Flecken und ungenauere Angaben ermöglichen den Spielern eigenen Spielraum und Neukreationen. Darum steht im Reiseführer zum Moorende auch nur drin, daß das Mühlenmoor einge Gehöfte besitzt, wie z. B. NN, aber nicht alle sind aufgezählt. so war es möglich aus dem Stand einen charakter wie den Köhler Heribert (unseren volksvertreter) zu erschaffen oder Fine von einem Hof namens Niedermoor auftauschen zu lassen, was nicht möglich gewesen wäre, wenn wir das schon alles detailiert festgelegt hätten. Denn dann wäre jedes im Spiel neu bespielte Örtchen ja IT auch wirklich gerade aus dem Boden gestampft, nix mit "wir sitzen schon seit hundert Jahren auf diesem Hof".
Hammerburg Stadt als Beispiel ist zu genau beschrieben, wir werden diese Stadt nie auf einem Con bespielen können, weil es unmöglich ist (selbst für mich *grins*), solch eine Location zu finden, die genauso aussieht.

IT macht das auch Sinn, weil noch keiner das Land genau kartographiert hat (das ist auch gut so), bis dato unwichtige Dörfer keine Erwähnung verdienen und Tagesreisen sowieso nur ca-Angaben sind, da jeder ein anderes Schrittempo hat.

Nun gut, das Bild, das ich im Kopf hatte war: Daasdorf liegt südlich der Lu und das Mühlenmoore nordwestlich, so daß die Straße einen Bogen macht und ein kürzerer Pfad beide verbindet, ohne über die Lu zu führen.

Aber das Daasdorf südlich liegt hatten wir nicht festgelegt, war nur so das Bild in meinem Kopf.
Was die Wehra angeht, da hat Fuchs selber keine genaueren Angaben gemacht. Im Zweifelsfall sieht das Stück Fluß an der Lu genauso aus wie die Werra an der real-Location verläuft.

Wenn du eine Verbindung zu irgendeinem Ort schaffen willst zwecks Handel kannst du das tun, solange es schlüssig ist.
Und wenn du dich IT ein Jahr lang hinsetzt und große IT-Besprechungen mit Grafen, Landherren und Baumeistern machst, Geld fließen lässt, Aufträge erteilst und Geschäftsurkunden usw. schreibst und das im Spiel schön darstellst (nicht innerhalb von ein paar Tagen, sondern so lange, wie so ein Projekt eben dauern würde) kannst Du meinetwegen auch einen Kanal als Durchbruch zwischen zwei Flüßen bauen lassen, um eine direkte Handelsverbindung zwischen der Lu und Süsel am See zu ermöglichen.

Die Landkarten sind so genau wie sie sein müssen, um spielen zu können. Genau genug, um zu wissen, wo in etwa was liegt, schwammig genug, um Freiräume für neue Ideen zu schaffen.


------

Du bist jetzt einer von uns. Mit Würde hat das nicht das geringste zu tun. (IceAge)
nach oben springen

#3

RE: Mal die olle Landkarte rauskram

in Archiv 09.01.2008 16:07
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Das mit den ungenauen Karten ist so eine Sache, das ist nämlich so gewollt.

Das weiß ich ja, ich wollte ja auch gar keine GPS-Koordinaten :)

Aber das Daasdorf südlich liegt hatten wir nicht festgelegt, war nur so das Bild in meinem Kopf.

Das meinte ich eher, daß man wenigstens weiß, in welche Himmelsrichtung es geht. Wenn man zum Bleistift auf dem Wege nach Hammerburg etwas für jemanden in Daasdorf mitnehmen will, und dann die Hälfte der Leute fragt, wieso man denn einen Umweg in der Gegenrichtung macht, dann ist das irgendwie merkwürdig. Also so eine ungefäre Lageangabe hat schon was für sich. ;)

Projekt eben dauern würde) kannst Du meinetwegen auch einen Kanal als Durchbruch zwischen zwei Flüßen bauen lassen, um eine direkte Handelsverbindung zwischen der Lu und Süsel am See zu ermöglichen.

Lieber nicht, nacher bekommen wir hier noch eine Suez-Kriese, und dann erhöhen die Mooren wieder die Preise für Öl.



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen


Aufrufe seit dem 04. Februar 2008


Besucher
0 Einwohner und 1 Streuner sind anwesend:

Wir begrüßen unseren neuesten Einwohner: Tovin
Forum Statistiken
Das Forum hat 283 Themen und 2487 Beiträge.

Heute waren bis jetzt schon 0 Einwohner zu Besuch:

Besucherrekord: 72 Edle und Bauern gleichzeitig anwesend (28.10.2012 19:54).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor