Dieses ist ein Forum für ALLE Einwohner Larhgos.
Weitere Infos zum Königreich Larhgo siehe unter "Mehr..."

Noch und ; bis zum Yorkfeuer 2017.
In-time befinden wir uns im Jahre 24 n.Y.

#1

Merkwürdige Vorgänge in der Nordmark

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 20.04.2010 09:58
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Viel ist geschehen seid den fröhlichen Tagen in den Wäldern und Auen der Nordmark.

Wo einstmals das Volk sorglos in den Dörfern und Weilern im Schatten der hohen Berge und des geheimnisvollen Telumendilwaldes lebte, rollen nun Ochsenkarren über die Wege und schaffen Bauholz und Steinquader an die Grenzen der Nordmark. Denn mit dem Verschwinden König Lorjaks haben sich die Herrscher verändert. Festungsanlagen und hohe Mauern entstehen an den Grenzen zu Ludwigstein, Gerland und dem Dreiländereck. Ehemalige Söldner aus Ares Haufen treten an die Stelle von alteingesessener Grundbesitzer. Seit Jahren schon fließt das Silber aus den Minen der Nordmark nicht mehr in die Kassen König Rahvins, sondern verschwindet in Bauwerken und Befestigungen, die die Nordmark nicht nur gegen die wilden Grenzlande, sondern auch gegen die braven Nachbargrafschaften innerhalb Larhgos abschirmen. Denn die Nordmark ist nicht Teil des Reiches von König Rahvin. Zum Yorkfeuer zwischen 15 und 16 nach York nämlich sandte Helson seine Boten und tat kund, Rahvin nicht als König anzuerkennen, wolle er doch auf seinen Freund und Gefährten Lorjak warten, der in den Tiefen des Tellumendil verschollen bleibt. So harrt die Nordmark zwischen Tellumendilwald und den hohen Bergen im Norden und den steinernen Mauern in allen anderen Richtungen immer noch der Rückkehr König Lorjaks. Die Wehrmauern werden weiter ausgebaut, die Wachmannschaften werden größer , und nach außen dringen nur das trunkene Lachen der Söldner und die in immer länger werdenden Wagenkolonnen des Handelsbundes.



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#2

RE: Merkwürdige Vorgänge in der Nordmark

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 20.04.2010 14:15
von Goras • Ritter | 182 Beiträge

Das ist seit einiger Zeit bekannt- es gehen außerdem Gerüchte, daß Graf Helson die meiste Zeit hinter verschlossenen Türen und kaum ansprechbar sein soll (sprich irrsinnig- nicht irrshinig).
Zu den Befestigungen: zuerst warens nur Zollhäuser an jeder größeren Straße, jetzt sinds schon Befestigungen. Man kann allerdings davon ausgehen, dass dort keine lückenlose Verteidigung á la Chinesische Mauer entsteht- man hat weder das Personal noch das Material dazu, und wenn doch, dann segelt halt die Flotte ein (virtuelles gegen virtuelles Spiel, bäh!).

OOC läufts darauf hinaus, dass Malte (er spielt den Grafen der Nordmark, Helson) durch Versengold, Familie, Marktaktivitäten usw. weder Zeit noch Nerven oder Lust hat und eigentlich nur auf einen gloriosen Abgang hinarbeitet. Leider hat sich bisher keine Orga gefunden, die ihn dabei unterstützt.


__________________________________________________
Ein Zwerg zu sein heisst stark zu sein- ein Zwerg zu sein heisst weise zu sein. Und wenn ich nicht gleich mein Bier kriege, zeig ich dir, auf welche Weise ich dir ganz stark in den Hintern trete!
nach oben springen

#3

RE: Merkwürdige Vorgänge in der Nordmark

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 01.05.2012 10:20
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Oha, da tut sich aber einiges oben im Dreiländereck!
http://www.larhgo.de/cgi-bin/wiki.pl/Bekanntmachungen



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen


Aufrufe seit dem 04. Februar 2008


Besucher
0 Einwohner und 1 Streuner sind anwesend:

Wir begrüßen unseren neuesten Einwohner: Tovin
Forum Statistiken
Das Forum hat 283 Themen und 2485 Beiträge.

Heute waren bis jetzt schon 0 Einwohner zu Besuch:

Besucherrekord: 72 Edle und Bauern gleichzeitig anwesend (28.10.2012 19:54).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor