Dieses ist ein Forum für ALLE Einwohner Larhgos.
Weitere Infos zum Königreich Larhgo siehe unter "Mehr..."

Noch und ; bis zum Yorkfeuer 2017.
In-time befinden wir uns im Jahre 24 n.Y.


#1

Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 19.10.2008 17:27
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Hm, da liefen zwei Orks in der Taverne herum. Und die Gerüchsteküche brodelt ja auch schon. Ist Nordort jetzt ein sicherer Hafen für Orks ?

Und da wir von einem Bündnis (!) mit einem Orkstamm gemunkelt... Kann das richtig sein ?



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#2

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 19.10.2008 19:59
von Henny • Priesterin Menea / Orga | 368 Beiträge

Ganz bestimmt nicht!!!
Ganz sicherlich is das die wahrscheinlich liberalste und ungewöhnlichste Haltung des Speisekartenangebotes vor der Schlachtung, von der ich je hörte. Eigentlich hält man das Vieh (wie etwas Täubschen) doch in Käfigen, bevor sie gekocht und serviert werden. Da frage ich mich aber nur, wer ißt Orkfleisch? Schmeckt das?


------

Du bist jetzt einer von uns. Mit Würde hat das nicht das geringste zu tun. (IceAge)

nach oben springen

#3

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 19.10.2008 20:03
von Lars B. • Waffenbruder Wilmont / Orga | 31 Beiträge

Klar, entgegen anders lautenden Behauptungen allerdings nicht wie Hähnchen sondern nach Schwein.

nach oben springen

#4

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 20.10.2008 16:18
von Goras • Ritter | 182 Beiträge

Goras weiß nur eins- wenn sich sowas wiederholt, wird er nur noch auf direkten Befehl des Grafen dieses... Land betreten. Mit Leuten, die sich mit Orks gemein machen, will er nichts zu tun haben.


__________________________________________________
Ein Zwerg zu sein heisst stark zu sein- ein Zwerg zu sein heisst weise zu sein. Und wenn ich nicht gleich mein Bier kriege, zeig ich dir, auf welche Weise ich dir ganz stark in den Hintern trete!
nach oben springen

#5

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 20.10.2008 17:27
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Auch der gute Docatius war, äh, irritiert. Wäre der Graf anwesend gewesen, hätten die beiden Grünlinge mit ziemlicher Sicherheit die Rübe verloren, bevor irgendwer hätte irgendwas erklären können.



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#6

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 21.10.2008 14:42
von Hera en Fabulan • 12 Beiträge

wie ich den schriften hier entnehme,werden sich ja schon die köpfe heiß geredet über den besuch der orks.dem werten goras möchte ich nochmal sagen,das die beiden das gastrecht hatten und auch ihr werter herr goras das gastrecht in nordort habt.in den eiden des landes verpflichtet sich ein jeder :"jedes wesen des landes zu respektieren...."...oder glaubt ihr,das alle bewohner des landes einem zwerg wohlgesonnen sind??durch euer gastrecht,welches von den mächtigen drei an euch gegeben wurde,könnt ihr ohne behelligt zu werden durch das land ziehen.verspielt es also nicht.mit eurer aussage bezüglich der werten herrin ayla wart ihr schon kurz davor.
und das die grünhäute ihren kopf hätten verloren,wenn doch nur den graf anwesend gewesen wäre,auch dazu muß ich sagen,das wäre nicht der fall gewesen,den es handelt sich um eine nordortangelegenheit und nicht um ludwigstein oder larhgo.und der werte herr langoras hätte nicht sein schwert erhoben,wenn er damit die eide des landes nordort gebrochen hätte,was dann der fall gewesen wäre.
also lasst euch gesagt sein,das die mächtigen drei des landes auch einem ork schutz und hilfe geben,da es die eide verlangen.und diese eide zu brechen würde bedeuten den geist des landes zu verleugnen und den frieden zu verraten.

nach oben springen

#7

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 21.10.2008 16:08
von Henny • Priesterin Menea / Orga | 368 Beiträge

Oha, Nordort gewährt üblen Kreaturen Schutz? Dann kann da am Ende sogar noch ein Ishtarist oder Schwarzmagier untertauchen? Das Böse wird akzeptiert und ihm Obdach gegeben? Langoras, Langoras, was sagen wir denn dazu, unser Herr Gräfchen...?
(steht da gar die nächste larhgotische Krise an?)


------

Du bist jetzt einer von uns. Mit Würde hat das nicht das geringste zu tun. (IceAge)

nach oben springen

#8

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 21.10.2008 16:14
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Zur Erklärung für die Nordortler : "Finstere Kreaturen" werden von jedem aufrechten Larhgoten auf der Stelle entsorgt. Daß man in Nordort Dunkelelfen, Orks, womöglich gar Ishtaristen ohne gezogene Waffe gegenübertritt, ist etwa so, als würde Hera beiläufig mitteilen, daß Osama bin Laden und Saddam Husein heute zum Tee vorbeikämen. Einem schlichten Gemüt schwer zu vermitteln also.



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#9

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 22.10.2008 01:24
von Goras • Ritter | 182 Beiträge
Werte Hera, wie nennt man eine Frau, die einem beständig und lautstark verweigert, was man gar nicht von ihr verlangt? Ich erwarte von niemandem, dass er mir Schutz gewährt- ich kann selbst auf mich aufpassen.

Was diese angeblichen Worte über Herrin Ayla angehen- ich denke, Nordort schaut nur auf Taten? Waren dies nicht genau eure Worte an jenem Abend? Außerdem schien mit gerade Gräfin Ayla bsher als genug Frau, um mir so etwas selbst zu sagen, sollte ich ihr Missfallen erregen. Und sie hat bisher geschwiegen, wo ihr lautstark über Worte rechtet, die eure Ohren nie selbst vernommen haben. Gerüchte nennt man so etwas hier, und kein weiser Mann traut ihnen.

Des weiteren: ich bedaure zu hören, dass ich von euch nur als geduldeter Gast gesehen werde, dachte ich doch, dass ich inzwischen zu den Freunden oder wenigstens zum lebenden Inventar zu zählen sei- aber so sei es.

Was eure Sitten, Rechte und Traditionen angeht- ich erachte die meinen als älter, bewährter und erprobter. Und zu denen gehört es halt, dass man dem Orken so wenig traut wie dem Elfen- und da Orken gewöhnlich gewalttätiger sind als Spitzohren, sollte man ihnen auch sofort und mit Gewalt begegnen, nicht nur mit Worten wie den Elfen. Aber euch sei das Recht auf eure eigenen Dummheiten zugestanden, ich bin weder euer Lehrmeister noch verantwortlich für das Wohlergehen derer von Nordort. Gebranntes Kind scheut das Feuer, nicht das gewarnte.

Zum letzten, werte Hera: dies ist die Taverne der Burg zu Ludwigstein. So wie ihr verlangt, dass ich mich an die Gesetze zu euren Gnaden halte, so gelten hier die Larhgos- und das Gesetz über dunkle Kreaturen sagt dazu folgendes:
"§3 Der Constitutio Regnorum- Menschen, Elfen und Zwerge sind theoretisch gleich an Rechten und Pflichten.
Orkgesetz- Ausgeburten der Finsternis wie Orks, Trolle, Vampire und Dunkelelben müssen, sobald man ihrer ansichtig wird, erschlagen werden."

( http://www.larhgo.de/cgi-bin/wiki.pl/BoltarsRecht )
Nebenbei, ich frage mich bis heute, wieso dies nur für Dunkelelben gilt. Auch die Larhgoten müssen noch einiges lernen.

Ach ja... Oerhus ist wohl die einzige larhgotische Grafschaft, die von einer Frau regieret wird. Sie hat auch viel einfachere Gesetze als die anderen Grafschaften:
§1 Ihre Gnaden hat Recht.
§2 Sollte Ihre Gnaden einmal nicht Recht haben .. siehe §1
§3 Tote werden verbrannt
!
( http://www.larhgo.de/cgi-bin/wiki.pl/OerhuserGesetze )

__________________________________________________
Ein Zwerg zu sein heisst stark zu sein- ein Zwerg zu sein heisst weise zu sein. Und wenn ich nicht gleich mein Bier kriege, zeig ich dir, auf welche Weise ich dir ganz stark in den Hintern trete!
zuletzt bearbeitet 22.10.2008 01:40 | nach oben springen

#10

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 22.10.2008 02:09
von Goras • Ritter | 182 Beiträge

OOC noch was dazu: Franzi, ich hatte nie vor, bei einem Tavernenabend Handgreiflichkeiten herauszufordern- aber Charakterspiel bedeutet, dass man den Charakter geradlinig und nachvollziehbar spielt. Ich hab diese Orks so gut es ging ignoriert, hab weder mit diesen aufdringlichen Wesen getrunken noch an einem Tisch mit ihnen gesessen oder geredet- und ich hab über ihre Anwesenheit gemurrt und gegrummelt. Selbst das ist eigentlich unter aller Sau gewesen- spätestens als sie zwei Tische weiter laut überlegt haben, wie man mich denn am besten als Trophäe präpariert, hätte ich ausrasten müssen. Ich hab den plot ignoriert und meinen Charakter verbogen bis an die Bruchgrenze, und das hat mich ziemlich frustriert. Würdest du deine Tochter in Gegenwart von mehreren bekannten Kinderschändern allein lassen, die sie schon angesprochen und betatscht haben? So etwa hab ich mich dort gefühlt, als Goras nichts tat.

Zu dem "Entzug des Gastrechts" sage ich jetzt erst mal nichts- ich bin stinksauer darüber und schreibe sonst noch was, das ich bereue. Ich hab diesen Absatz schon 3x gelöscht.


__________________________________________________
Ein Zwerg zu sein heisst stark zu sein- ein Zwerg zu sein heisst weise zu sein. Und wenn ich nicht gleich mein Bier kriege, zeig ich dir, auf welche Weise ich dir ganz stark in den Hintern trete!
nach oben springen

#11

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 22.10.2008 06:48
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Stimmt. "Goras" (also IT) und Orks in einem Raum - das hätte eigentlich Kleinholz geben müssen. Kaptain Guido wäre das aber gar nicht recht gewesen.

Naja, aber der Gemütszustand ist doch bei Goras eh normal.



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#12

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 22.10.2008 13:05
von Henny • Priesterin Menea / Orga | 368 Beiträge

Hm, schon wieder ein Grund, waurm ich findes, daß Tavernenabende mit Plot nicht spielrelevant zu sein haben. Das ist ein Zusammensitzen von Leuten außerhalb des eigenen Spielrahmens (Königreich), es ist kein Con, was dort passiert sollte eigentlich wurscht sein.

Aber noch eine Frage: Zitat von Goras: "die Taverne zur Burg Ludwigstein"? Es ist doch nicht Euer Ernst, oder? Daß die Schenke die Ludwigsteiner Taverne ist???


------

Du bist jetzt einer von uns. Mit Würde hat das nicht das geringste zu tun. (IceAge)

nach oben springen

#13

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 22.10.2008 13:27
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge

Er meint diese Forumtaverne hier, die liegt in Ludwigstein. Die Realtaverne in Nordort.



Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

nach oben springen

#14

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 22.10.2008 14:45
von Goras • Ritter | 182 Beiträge

Goras hat den Kaptain vorher gefragt, der hatte nix gegen etwas Kleinholz am Oberdeck.


__________________________________________________
Ein Zwerg zu sein heisst stark zu sein- ein Zwerg zu sein heisst weise zu sein. Und wenn ich nicht gleich mein Bier kriege, zeig ich dir, auf welche Weise ich dir ganz stark in den Hintern trete!
nach oben springen

#15

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 22.10.2008 17:10
von Docatius • Ritter und Triumviratsmitglied Ludwigsteins | 655 Beiträge
Dann kann Goras ja den nächsten Ork einfach über Bord werfen.


Docatius Viator - Ritter, Verwalter, Münzmeister, Spielmann und Gaukler

zuletzt bearbeitet 22.10.2008 17:10 | nach oben springen

#16

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 23.10.2008 17:02
von Nogaras • Der Graue, Schüler Saragons | 23 Beiträge
Ich denke auch, dass die Taverne eher ein Gemisch aus IT und OT ist, sonst wäre das mit den Orks schon anders gelaufen und wir hätten auch keine Lieder über Rudi (Rudgar Eisenstab) gesungen. Wirkliche Politik hat da nix zu suchen und es ist eher ein Ort um Anregungen auszutauschen, Ideen in die Menge zu werfen, sich auch mal an 'nem Ork erfreuen usw.

Bambi

Nogaras, Schüler Saragons / Hofmagier zu Ludwigstein und Leiter der Akademie auf der Burg Ludwigstein / Rat der Grauen

zuletzt bearbeitet 23.10.2008 17:03 | nach oben springen

#17

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 23.10.2008 17:57
von Hera en Fabulan • 12 Beiträge

@goras...das mit dem gastrecht ist an dem tavernenabend gewesen...und das du deinen char zurückgehalten hast war schon schade...es war doch als plot gedacht und der ork hat sich schon gewundert,das er nur von nordortler angespielt wurde und die anderen erst später und sehr zurückhaltend angefangen hatten...aber wie schon von anderer stelle angemerkt,die taverne soll ein it und ot ort sein und natürlich zum feiern...auch neben einem ork!!
und.......goras gehört zu dem lebenden inventar von nordort und ist ein freund der hera und genießt mehr als das gastrecht....so genug honig um den bart geschmiert...nicht mehr böse sein!!und alles andere bei der nächsten taverne

nach oben springen

#18

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 23.10.2008 22:38
von Elias • Medicus der Quintaner | 41 Beiträge

richtig, deshalb habe ICH OT mit klaus ein bier getrunken und mich mit dem anderen ork unterhalten, ich habe spottlieder über rudi gesungen und spekuliert ob die gräfin ayla was mit orks am laufen hat. IT hat ELIAS sein ordensamulett nicht aus der hand gelegt und war drauf und dran einen streit mit den orks vom zaun zu brechen und hat dies ledigluch aus rücksicht auf die gesetze von nordort nicht getan - ebenso wie er die drohungen des vampirs seinerzeit nicht in letzter konsequenz beantwortet hat sondern eingeknickt ist (was sonst überhaupt nicht seine art ist).

an und für sich eine gute aufteilung.
allerdings führt diese IT und OT vermischung dazu, dass eine "friedlichere" bzw. "zivilisiertere" lösung solcher situationen auch meist nicht möglich ist. so hat es (ausser goras und mikhael) so zimlich niemanden interessiert, dass die beiden orks versucht haben mich zu berauben und/oder zu töten. das nordorter recht war wohl schon zu sehr in feierlaune, weshalb ich dieses spielangebot dann auch nicht weiter beachtet und stattdessen ein entspanntes bierchen getrunken habe.
schade - denn eigentlich sind solche konflikte ja das salz in der suppe des rollenspiels.
aber da ich nicht erst seit gestern in die taverne gehe (und auch immer wieder komme) wusste ich das 1. schon vorher und 2. ist es nur schade und nicht schlimm.

P.S. auf dem nächsten larhgo (lies: nicht 1/2 - 3/4 OT) spiel werde ich da allerdings nochmal drauf eingehen - in dem wissen, dass die reaktion dann dem ensprechenden charakter und nicht der tavernenlaune des spielers anzurechnen ist.


nerdsblogthenet.com - LARP, Pen & Paper, Filme, Serien, Spiele, Bücher und noch vieles mehr!
nach oben springen

#19

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 24.10.2008 07:49
von Goras • Ritter | 182 Beiträge

So, Nase voll davon, wir erklären einfach, das waren gar keine Orks, das waren Gobbos- die werden nirgendwo direkt erwähnt, die kratzen mich also nicht. Doof stellen hilft.


__________________________________________________
Ein Zwerg zu sein heisst stark zu sein- ein Zwerg zu sein heisst weise zu sein. Und wenn ich nicht gleich mein Bier kriege, zeig ich dir, auf welche Weise ich dir ganz stark in den Hintern trete!
nach oben springen

#20

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 24.10.2008 15:26
von Hera en Fabulan • 12 Beiträge

ach goras du bist süß....!
es ist aber nicht abzustreiten,das es orks waren....

ich möchte hier nochmal betonen,das nur diejenigen,die am tavernenabend lust haben zu spielen,das dann können und wenn es auch nur etwas ist-wer nicht möchte,oder meint die tavernenlaune oder der meetpegel erlaubt ein spiel nicht mehr...naja,dann wird gemütlich ein bier getrunken.es soll ja kein MUß sein,sich an einem plot in der taverne zubeteiligen.dazu fehlt auch die planung und spielleitung,da aber doch viele spieler da sind,ist der gedanke etwas in der richtung zumachen doch nicht so übel.....und ich finde es immer wieder lustig zusehen,was dann danach passiert.....

nach oben springen

#21

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 25.10.2008 03:20
von Goras • Ritter | 182 Beiträge

Das waren keine Orks, das waren Goblins. Punkt.
Nebenbei, wer war der kleine namenlose Frechling, der neben dir am Mast stand und versucht hat, sich einzumischen, wenn Erwachsene reden?


__________________________________________________
Ein Zwerg zu sein heisst stark zu sein- ein Zwerg zu sein heisst weise zu sein. Und wenn ich nicht gleich mein Bier kriege, zeig ich dir, auf welche Weise ich dir ganz stark in den Hintern trete!
nach oben springen

#22

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 25.10.2008 15:10
von Graf Langoras ut Hilgenloh • 181 Beiträge
In der Beschreibung für die Taverne auf der Liberi Effera Homepage und auf der Larhgo Wiki Seite steht :
Mit eurer spielerischen Unterstützung sollte es uns gelingen, eine “IN-TIME”-Taverne zu erschaffen! Soll ich das wieder rausnehmen? Oder wollen wir den Satz so verstehen das ... SOLLTE ES UNS GELINGEN ... also nur wenn es gelingt dann ist es so?
Ich hatte als Ork meinen Spass. Hab nur gehört als ich in das Schiff eintrat das gesagt wurde, hätte er nicht vorher was sagen können, soll ich sowas immer vorher ankündigen? Vorsicht zur nächsten Taverne komme ich als Ork? Das Problem welches hier beschrieben wird hatte die alte Taverne in OHZ auch, sie haben das versucht zu lösen mit Spielregeln und einer Spielleitung, doch das hat soweit ich mich erinnere nur mässig gut geklappt.Grundliegend ist es ja wohl schwierig eine Taverne abzuhalten in der dann gespielt wird und auch nicht.Ich fand wir alle haben das auf allen vorherigen Tavernenabenden sehr gut hinbekommen das sollte so bleiben.Zur nächsten Taverne werde ich wohl als Schwarzmagier auflaufen .Ich habe vorher noch keinen solchen Ork dargestellt, der hatte sogar einen kleinen Plot dabei.Ich möchte mir weiterhin die Freiheit nehmen können auf den Tavernenabenden verschiedene Charaktere auszuprobieren.Natürlich weiss der gute Langoras von dem was bisher so passiert ist nix.

zuletzt bearbeitet 25.10.2008 17:18 | nach oben springen

#23

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 25.10.2008 17:24
von Hera en Fabulan • 12 Beiträge

mein reden...wer bei der taverne einen anderen char spielen möchte soll das machen-und man könnte ja da eine "interne abmachung"treffen:wenn jemand seinen geliebten char verlieren sollte,oder plötzlich zu reichtum kommt oder etwas anderes verrücktes tut,dann sollte das vielleicht keine auswirkung auf andere con's haben..(für die profispieler unter euch!)..vielleicht ist das mit ein grund,warum viele sich raushalten.und mal ehrlich,wir wollen doch alle spaß haben und hin und wieder mal ne sterbescene improvisieren...oder ne auferstehung...oder was auch immer...oder orks einladen.nen schwarzmagier wäre aber auch gut.und ich denke das ein jeder soviel feingefühl hat um zumerken,wer angespielt werden will,oder wer nicht...oder wann das spiel zu stoppen ist-brauchen wir da wirklich ne spielleitung?das würde das ganze dann irgentwie komplizierter machen...und das würde den einen oder anderen dann den spaß an der taverne verderben.
frei nach den regeln:du bist das was du glaubhaft darstellen kannst.und ich fand die orks gut!!

nach oben springen

#24

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 25.10.2008 19:40
von Goras • Ritter | 182 Beiträge
Schwarzmagier kriegen kein Zwergenbier- vor allem nicht auf Goras seinem 250ten Jahrestag der Geburt.

Wer einen Char spielt, der auf Konfrontation ausgelegt ist (Schwarzmagier, Ork, Halbdrache, ...), der muss damit rechnen, dass der Char stirbt (möglichst mit guter Sterbeszene, aber eben hinterher tot). Bei der Taverne kann ich aber von niemand verlangen, ne Zweitgewandung für nen Alternativchar dabei zu haben- wie bitte hätten die Orks das denn darstellen sollen? Hinterher aus saufende Orkzombies durch die Gegend rennen? Das war wohl nix...
Ich werd also auch weiterhin sowas ignorieren (müssen). Bei drow könnte ich mich rausreden, dass "die Spitzohren ihre Stammesfehden unter sich ausmachen sollen". Schwarzmagier sind mir nur suspekt, bis sie eindeutige schwarze Magie wirken (Beherrschungszauber zählen dazu, auch wenn die in Nordort oft und gern gewirkt werden), aber Orks sind nun mal schwer zu übersehen. Vor allem dann, wenn sie versuchen zu rauben, zu plündern und zu morden.

Hera, wie würde es dir gefallen, wenn dort mal 10 Leute in voller Rüstung und Bewaffnung mit Magieimmunität auftauchen, um "in Nordort Recht und Ordnung herzustellen", dich einer Inquisition vorführen (Cron schiene mir angebracht) und die Macht der Drei für beendet erklären? Ich sag, das würd lustig werden.

Ich kann natürlich Goras in Zukunft auch gern zu Hause lassen und dort als ganz normaler Gewandungstrinker auftauchen, als Bauer Horst, Händler TMSIDR Schnapper oder Wanderer Pippin der Kurze. Dann darf ich nicht mehr grummeln und müsste um einiges schüchterner auftreten, mich unauffälliger und NETT benehmen. Wünscht das jemand? :-))

__________________________________________________
Ein Zwerg zu sein heisst stark zu sein- ein Zwerg zu sein heisst weise zu sein. Und wenn ich nicht gleich mein Bier kriege, zeig ich dir, auf welche Weise ich dir ganz stark in den Hintern trete!
zuletzt bearbeitet 25.10.2008 19:43 | nach oben springen

#25

RE: Orks in Nordort ?

in Geheimnisse Larhgos - brennende Fragen 26.10.2008 14:14
von Graf Langoras ut Hilgenloh • 181 Beiträge

Nur mal so hatte eine Zweitgewandung dabei und auch was zum grün abwaschen mit


nach oben springen


Aufrufe seit dem 04. Februar 2008


Besucher
1 Einwohner und 1 Streuner sind anwesend:
Moha

Wir begrüßen unseren neuesten Einwohner: Tovin
Forum Statistiken
Das Forum hat 283 Themen und 2485 Beiträge.

Heute war bis jetzt schon 1 Einwohner zu Besuch :
Moha
Besucherrekord: 72 Edle und Bauern gleichzeitig anwesend (28.10.2012 19:54).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor